Freitagsflügel – 18.09.2020

Mich befällt Wut und Zorn, wenn ich Muslime sehe, die stolzer auf ihr Auto als auf ihre Büchersammlung sind. Diese Muslime sind nahe daran aus dem Islam auszutreten, aber sie wissen es nicht.

Freitagsflügel – 04.09.2020

Gestärkt in die Gesellschaft treten, um anderen Menschen mit Güte und Liebe begegnen zu können, das ist das Ziel. Genug Erkenntnis und Kraft besitzen, um nicht egoistischen Streitereien zu verfallen und das Ewige aus den Augen zu verlieren. Das ist das Ziel: „Liebhaben von Mensch zu Mensch: das ist vielleicht das Schwerste, was uns aufgegeben ist“ …

Freitagsflügel – 28.08.2020

Ich liebe die Kunst des Feindes! Ja, wenn der angebliche Feind näher an der Praxis der Sunna ist als ich, dann verdient er es, dass ich ihm seine Hand küsse!

Gedichte schreiben

„Mein Sohn hat gesagt: was einen drückt, das muss man verarbeiten, und wenn er ein Leid gehabt hat, da hat er ein Gedicht daraus gemacht.“ (Goethes Mutter)

Freitagsflügel – 07.08.2020

Wir haben uns dem Gefühl der Sicherheit versklavt und nennen solch ein Leben gottergeben, vernünftig… was für ein großer Irrtum!

Farazi: An den Mond

Naturlyrik: Goethe schrieb ein Gedicht an den Mond. Nun, auch ich tat es und bleibe nicht hinter ihm zurück.

Goethe im Harz

Am 19. Juli 2020 war ich zum Sonnenuntergang am Torfhaus und habe dieses Gedicht geschrieben. Hier beginnt der Goetheweg gen Brocken.

Freitagsflügel – 17.07.2020

Dadurch wird es den jungen Menschen erschwert den Schritt in Richtung Ehe zu tun. Viele junge Muslime wünschen sich früh zu heiraten, doch uneheliche Beziehungen scheinen deshalb attraktiver, weil der Eheschluss so sehr erschwert wird.