Freitagsflügel – 04.09.2020

Gestärkt in die Gesellschaft treten, um anderen Menschen mit Güte und Liebe begegnen zu können, das ist das Ziel. Genug Erkenntnis und Kraft besitzen, um nicht egoistischen Streitereien zu verfallen und das Ewige aus den Augen zu verlieren. Das ist das Ziel: „Liebhaben von Mensch zu Mensch: das ist vielleicht das Schwerste, was uns aufgegeben ist“ …

Freitagsflügel – Fuat Sezgins Appell

Fuat Sezgin: Die Muslime heute verbringen ihr Leben damit in Flugzeugen, Zügen und Autos unterwegs zu sein. In Wirklichkeit aber ist es nötig, dass sie nachdenken und nachdenkend Ideen entwickeln. Es ist nötig, dass man zu verzichten versteht.

Schlüssel der Liebe

„Nicht diejenigen, die dieselbe Sprache sprechen, diejenigen, die dieselben Gefühle teilen, können sich verstehen.“ (Mewlana Rumi)

Die Kunst zu leben

Mit 18 geschrieben. Ich las zu Kleist im Abitur. Irgendwo stand, „es trugen ihn Engel fort“ und aus diesem Satz wurde dieses Gedicht… verrückt!

Auf Abwegen

Auf einem Abweg wandre ich –
Gemäß Gesellschaft – doch ganz sicher nicht,
Gemäß Mewlana Rumi!

Einig zu sein

Dichter erheben in Höhen wie ein beflügelter Schimmel,
Welt wird von Dichtung entdeckt, Welten einst unbekannt.

Der Sufi

und mich befällt Gelächter, spreche ich vom Glauben. Die Postmoderne möchte mir die Freiheit rauben…