Freitagspoesie: Deutscher Islam

Zu beten und zu fasten drückt
Des Menschen Liebe aus, Geschwister!
Durch Kunst und Worte ausgeschmückt,
Mit Lebensart, nicht als Philister…

Freitagspoesie, die zweite

Freitagspoesie – jeden Freitag ein theologisches Gedicht. Heute von Fatih Sultan Mehmet und seinem Vater inspiriert.

Unruhe des Herzens

Gedicht, von den Versen des osmanischen Poeten Fuzuli inspiriert: „Wenn ich es sage, macht es keine Wirkung, / Wenn ich’s verschweig, plagt Unruhe mein Herz.“

Vom Herbste verweht

Inspiriert auf dem Baumwurzelpfad Richtung Radau-Wasserfall in Bad Harzburg.

Gedichte schreiben

„Mein Sohn hat gesagt: was einen drückt, das muss man verarbeiten, und wenn er ein Leid gehabt hat, da hat er ein Gedicht daraus gemacht.“ (Goethes Mutter)

Der letzte Maure

Das muslimische Spanien, al-Andalus! lebt in meiner Dichtung auf!

Die Kunst zu leben

Mit 18 geschrieben. Ich las zu Kleist im Abitur. Irgendwo stand, „es trugen ihn Engel fort“ und aus diesem Satz wurde dieses Gedicht… verrückt!