Vom Herbste verweht

Inspiriert auf dem Baumwurzelpfad Richtung Radau-Wasserfall in Bad Harzburg.

Gesunde Blindheit

Lass die Liebe sie erblinden,
Damit sie blind wird für,
Für meine Fehler, meine Sünden,
Blind für meine Mängel…
Ich bitte Dich, o Herr!

Herbstliche Tränen

Männlichkeit will ich euch dichten,
Die wirkliche, die Futuwwa…
Galanterie, al-Andalus,
Himmel und Hölle, o liebe!

Harzer Himmel

Der Blick in den Himmel
Weckt Träume im Innern
Und wenn ich dich sehe
Befällt mich ein Schimmern!

Pechschwarz

Es ist schon sehr spät,
Wir sind im Park auf einer Wiese…

Die Gärten aus al-Andalus

Gesellschaften, in denen Wissen um das Herz und den Verstand gemehrt wird – Poesie des Lebens ist das Gebot der Zeit!

Deine Sünde

Es tut mir weh im Herz,
Wenn du an deiner Schönheit zweifelst,
Wenn du dich nicht zur Anmut aufschwingst,
Wenn du nicht selbst dich liebst –

Verlieben macht lebendig

Früher schrieb ich sehr sehr selten Liebesgedichte. Goethe und Rilke auch, rieten davon ab, etwas zu verfassen, dass alle, die dichten, tun – denn etwas, das alle tun, meisterhaft zu tun, ist kein Leichtes. Nun wage ich mich öfter an „Liebesgedichte“ heran und ich meine, das Warten hat sich gelohnt. Viel Freude und Gefühl beim Lesen!

Gedichte schreiben

„Mein Sohn hat gesagt: was einen drückt, das muss man verarbeiten, und wenn er ein Leid gehabt hat, da hat er ein Gedicht daraus gemacht.“ (Goethes Mutter)