Kultur der Humanität

Der Regen,

Er prasselt auf die Erde und Fenster,
Wie die Finger auf die Tasten schlagen,
Ich blicke hinaus, es ist schon finster,
Ich möchte dir ein Geheimnis sagen:
Ich fühle mich wohl in deutschen Landen,
Nicht weil es perfekt ist, nicht deswegen,
Ich liebe Wälder, die wir hier finden:
Man hat alles für ein schönes Leben!

Ich lieb die Sehnsucht des deutschen Wesens,
Der stille Ernst, in den Bürgerherzen,
Ich lieb die hohe Kultur des Lesens:
Wer Liebe umsetzt, befreit von Schmerzen.
Der Regen spielt prasselnd sein Hohelied,
Mein Herz wird berührt, mein Tee ist noch warm;
Der Teufel ist‘s, der vor Herzmenschen flieht,
Mein Engelsbund lehrt: Gib denen, die arm.

Drum öffnete ich der Liebe Geschäft,
Damit jeder Bedürftige sich wärmt
An Korgedichten, mein Herz ist ein Heft,
In das Engel schreiben. Doch wenn es lärmt,
Wenn Ichsucht mich befällt, bin ich Wüste,
Dann ist der Regen meinem Herzen fern,
So ruft mich die ostfriesische Küste:
Mein zeremonieller Tee ist ein Stern.

Ein klar erleuchtender Stern in der Nacht,
Anregend zu tieferen Gesprächen
Über Menschennatur und Allahs Macht:
Menschwerden heißt Vertierte zu rächen.¹
Es regnet Wissen in mein Herz hinein
Und klärt es, Hyänen… Feindschaft in mir
Fließt durch Tränen hinaus und schönt mein Sein:
Ich werde mehr und mehr Mensch, wen’ger Tier.

¹ Bedeutung von: „Vertierte zu rächen“ – Allah, der Erhabene vermittelte durch Seinen Gesandten, dass der Mensch drei Feinde besitzt: 1. der Teufel, 2. das niedere Selbst (arab. Nafs Emmare), 3. der Schein der diesseitigen Welt (arab. Dunya). Ein Mensch, der sich blenden lässt und Sinn und Bedeutungen verkennt, der vertiert. Solch jemand benutzt Mittel als Zweck. Humanität auszubilden ist der Sinn des Lebens. Allah, der Erhabene, sagt im Koran: „Wir haben die Kinder Adams geehrt.“ Diese im Menschen angelegte Ehre auszubilden bedeutet Humanität auszubilden. Ein Anzeichen ist ein zur Ruhe gekommenes Gemüt: die Schicksalsschläge und Ereignisse auf der Welt bringen es nicht aus der Harmonie in sich. Wer das tut, rächt Vertierte, die Harmonie und Gleichgewicht in sich verloren, weil sie sich haben täuschen lassen; das heißt, wer Rache übt, schadet keinen Menschen, sondern besiegt die drei Feinde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s