Flügelschlag (31)

Mit dem Namen Allahs, des Ur-Dankbarem, des Ur-Ehrenden,

wie wirkt sich meine kulturelle Bildung auf meinen zwischenmenschlichen Umgang aus? Goethe bekam eines Tages einen unhöflichen Brief von Herders Frau. Sie wähnte nur sich im Recht, sich im Besitz von Ehre und daher forderte sie viel vom Hof. Moralisieren missfiel Goethe sehr. Er antwortete:

„Wie ich Ihre heftigen, leidenschaftlichen Ausfälle, Ihren Wahn, als wenn Sie im vollkommensten Rechte stünden, Ihre Einbildung, als wenn niemand außer Ihnen Begriff von Ehre, Gefühl und Gewissen habe, ansehen muss, das können Sie sich vielleicht einen Augenblick vorstellen, Ich erlaube Ihnen, mich wie einen andern Theaterbösewicht zu hassen; nur bitte ich, mich klar zu deuten und nicht zu glauben, dass ich mich im fünften Akt bekehren werde. […] Ich weiß wohl, dass man dem das Mögliche nicht dankt, von dem man das Unmögliche gefordert hat; aber das soll mich nicht abhalten, für Sie und die Ihrigen zu tun, was ich tun kann. Goethe.“

Das ist Größe: Trotz persönlicher Differenzen das Mögliche für andere zu tun. Das ist Dankbarkeit. Goethe wusste, was er Herder schuldig war. Dieser hatte seinen Sinn für Poesie fundamental beeinflusst. Goethe war ihm zeitlebens dankbar dafür, trotz Meinungsverschiedenheiten woanders.

Der Mann, der sich als „Weltkind“ zwischen als „Propheten“ Auftretenden betrachtete, handelte mit am gottesfürchtigsten… das ist Goethe. Das ist gesellige Bildung. Wenn uns wer unsympathisch ist, das uns Mögliche zu tun, so respektlos er auch ist. Aus Liebe zum Wahren und Schönen. Ja, das ist Goethe.

Möge Allah uns herzlich handeln lassen, gerade dann, wenn wir meinen, jemand verdiene es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s