Zur Wiederwahl unseres Bundespräsidenten

Ein Land zu führen, das vielfältig ist,
Es ist kein Leichtes, werter Präsident,
Wen Musen leiten, der durchblickt die List
Der Einfalt, wer den Musenhof erkennt;

Die Weisheit Weimars scheine in Ihr Herz,
Die Weisheit, durch die deutsche Landen blühten,
Sei Ihnen Trost, ein Leben ohne Schmerz
Unmöglich ist‘s, Trost sind uns die Erglühten.

Wie Rumi ist ein jeder Mensch erst roh!
Wie Goethe, Schiller brennen und zu reifen
Macht unser Dasein lebenswert und froh:
Gott helfe Ihnen Schönes zu ergreifen.

Ein Land zu führen, ist die höchste Kunst,
Der, dem es glückt, gerecht, beseligt uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s