Gedankenstrom zu Rayan

Liebes Tagebuch,

heute schreibe ich an Rayan.

Im Tode ist die Liebe am süßesten; für den liebenden ist der Tod eine Brautnacht – ein Geheimnis süßer Mysterien.

Novalis (1772-1801)

Es kommt der Tag, an dem wir Dich alle beneiden werden. Wir wissen, das Diesseits ist verabscheuungswürdig, das hindert uns nicht daran es zu lieben. Wir wollen mehr Geld, für das wir zur Rechenschaft gezogen werden. Wir wollen Ruhm, der unsern Charakter verdirbt. Wir wollen, dass Menschen uns zuhören, obwohl wir nicht einmal Allah und Seinem Gesandten zuhören. Du hast all das nun, wofür wir uns auf der Erde im Kleinen bekämpfen und im Großen bekriegen. Wir trauern nicht, weil Du gegangen bist. Du hast es nun besser als wir. Ich persönlich trauere, weil ich Angst habe, mein Herz mehr und mehr zu verlieren und zukünftig das entbehren zu müssen, was Dir nun zuteil wurde: Ruhe in der wahren Heimat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s