Der Muslim an Hölderlins Volk

Wer Allah tief im Herzen Liebe hat geschworen,
Ergibt sich seinem Zorn und seinem Hasse nicht;
Die Leugner sind voll Hohn und Spott, ach was für Toren –
Sie wissen nichts von weiser Schönheit im Gedicht.

Auch ich, ich habe Allah Liebe zugeschworen,
Auch mich hat Jibrils Flügelschlagen inspiriert!
Wie Moses ward ich unter Leugnenden geboren
Und hab der Lieb geheime Zeichen dechiffriert.

Verzeiht, o Leugner! der beherzten Liebe Kuss,
Dass mich der Hohn und Spott vom Lieben nicht abbringt,
Zu lieben während ihr so hasst, ist mein Genuss!
Zu lieben wirkt, dass Himmelslied im Herz erklingt.

Wer sich vom Irdischen betören lässt, versteht
Nicht wie die Liebe Logik und das Herz verdreht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s