Verheißung

Oh führ mich Heim, ich will nach Haus, 
Ich sehne mich nach Heimat, Herr!
Ich halt es hier nur sehr schwer aus,
Es drückt auf meinem Herzen sehr...
Die Nacht, Novalis! oh die Nacht!
Die Sterne hoch am Firmament,
Der Thron ist dort, der Thron der Macht,
O Friedrichs Hof, herzimmanent...
Ich halt es hier nur sehr schwer aus,
Die Tränen fließen ständig, Herr!
Ich sehne mich zu dir nach Haus,
Ich treibe auf dem Weltenmeer...
O Sterne, die ihr Wege weist,
O Saladin! O Friedrich! Goethe!
Wo seid ihr nur, trist ist mein Geist,
Verheißen war doch Morgenröte?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s