Die Gärten aus al-Andalus

Stets lebe lernend oder wissend,

verachtenswert ist Ignoranz.

Entmutigung lass nie dich hindern,

die höchste Stufe anzustreben.

Des Feuers Anfang ist ein Funke,

und der Beginn der Schrift ein Punkt.

Ibn Khafadscha: Lebenslanges Lernen
Die Gärten aus al-Andalus,
Sie blühen auf in deutschen Landen:
Der ritterliche Geistgenuss,
Macht fremde Herzen zu Verwandten.

Zusammenkünfte finden statt,
In denen Wissen wird gesät;
Der Liebende wird niemals satt,
Er lauscht, wenn ihm ein Sünder rät.

Die Ritter reiten stolz umher,
Mit Stolz die Poesie und Liebe
Verehr‘n zu dürfen, trist und leer
Ist Wissenschaft, wenn sie ausblieben.

Wo Liebe zu der Schöpfung fehlt,
Ist Wissenschaft und Kunst barbarisch.
Wer seine Liebe streng verhehlt,
Der lebt ein Leben höchst apathisch.

Es wird geforscht und exerziert,
Um Liebenden den Schutz zu bieten;
Galanterie, die Menschen ziert,
Besteht aus mehr als bloßen Riten…

Farazi, gehe in die Schule
Der maurischen Galanterie!
Sei achtsam menschlichen Gefühlen
Als Glied poetischer Kavallerie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s