Was die Welt zusammenhält

am

Die Religion der Liebe ist anders als alle Religionen; für die Liebenden ist Allah die Religion und das Glaubensbekenntnis.

Mewlana Dschelaleddin Rumi: Mesnevi
Liebe muss dein Herz erfüllen,
Um Geheimnisse zu fassen;
Alle Sehnsucht wird sie stillen
Und die Sinne überraschen.

Alles ändert sich durchs Lieben,
Nichts bleibt so, wie du es kanntest,
Schönstes nur wirst du aussieben;
Fühle, was du einst verbanntest!

Such’ nicht Lieblose zu bessern,
Dies vermag nur Gott alleine;
Wer nicht Schmerzen fühlt beim Lästern,
Hat im Herzen nur Gesteine.

Wenn die Religion der Liebe
Dich erfüllt, kannst du nicht wählen;
Sie verleiht dir solche Hiebe,
Die dein Ego reichlich quälen.

Sie umhüllt mit ihrem Schleier
Alles Trübe dieser Erde,
Deshalb nennt man sie Befreier:
Null und nichtig die Beschwerde.

Wo ein Mensch noch Zeit verschwendet,
Zog sie noch nicht ein, die Liebe;
Jeder Mensch, er wird gewendet:
Liebe nimmt die eitlen Triebe.

Wenn die Liebe dich nicht bessert,
Nenn’ dich selbst nicht Gott ergeben;
Eine Pflanze gut bewässert,
Blüht doch auf zu neuem Leben.

Wenn die Liebe dich nicht füllet,
Bist du noch kein Muslim, nein!
Nur wen Liebe ausgebildet,
Kann ein Freund von Allah sein!

Wirst Du, Allah! mir verzeihen,
Dass ich lebte lieblos dichtend?
Bring’ mich bitte in die Reihen
Deiner Freunde, nach Dir richtend –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s